Zahnumformung

Bioemulation Trilaminar-Komposittechnik: erste Versuche

von Friedrich Sauer

Bioemulation trilaminar-Komposittechnik

Die Trilaminar-Komposittechnik, die vom Bioemulation Gründer Gianfranco Politano gepusht wird, ist faszinierend. Das Konzept dahinter ist einfach. Das Tri in Trilaminar steht für drei Schichten, aus dem der Zahn aufgebaut ist. Dentin, Dentin-Enamel-Junction (DEJ) und der Schmelz.

Das Dentinkomposit sollte möglichst dunkel sein, denn die Farbe des Zahnes kommt aus dem Dentin. Die DEJ ist eine transparente Schicht und der Schmelz kann hier sehr tranzluzent sein damit er die Farbe des Dentinkerns widergibt.

Ein Trilaminar Fall

typische Berliner Komposit Füllung

typische Berliner Komposit Füllung

Ich habe diese Füllung mal eine typische Berliner Kompositfüllung genannt, aber sie kann in jeder Stadt vorkommen. Warum seht ihr im nächsten Bild.

berliner unterfüllung

Berliner Unterfüllung

Es ist eine Kompositfüllung mit einer Harvard Unterfüllung. Ich verstehe auch nicht, warum manche Zahnärzte dies heute noch so machen, komplett out of date! Bis Mitte der 90iger war dies vielleicht ok, aber seitdem gibt es Optibond FL, ein funktionierendes Dentinadhäsiv.

distale box aufgebaut

distale box aufgebaut

Kenner sehen natürlich gleich, dass sich etwas am Nik Tone Kofferdam geändert hat. Ich hatte erst keine Ligatur am 48er und mit flüssigem Kofferdam abgedichtet. Jedoch war das nicht dicht genug und hat mich genervt. Kofferdamligaturen sind einfach ein Traum und das Arbeiten wird durch gute Isolation entspannter für mich. In diesem Bild wurde der Kavitätenboden schon mit einem transparenten Flow (Venus CL) abgedichtet.

trilaminar komposit technik

Dentinkern mit GC CV

Die Schicht der Trilaminar Technik mache ich mit dem GC Flo CV (GC G-ænial Universal Flo CV). Aufgrund der Schmelzdicke von unter 1,5 mm mache ich in solchen Fällen gleich eine direkte Kompositteilkrone inklusive Höckerüberkuppelung. Zum „Emulieren“ der DEJ habe ich hier ein transparentes Flow aufgetragen (Venus CL). Ob dieser Schritt ästhetisch wirklich etwas bringt, weiss ich noch nicht, aber daduch bekommt der dunkle Dentinkern nochmal eine Runde Licht ab. Denn zu wenig Lichhärtung gibt es bei Komposit nicht. Wichtig: der Dentinkern orientiert sich am natürlichen Dentin und der ist konkav, klappt hier nicht zu 100%, aber dies ist anders im Gegensatz zu anderen Schichttechniken.

trilaminar Komposit technik post op

direkt post op

Als letztes kommt die Schmelzschicht. Ich habe hier ein Tetric Evo Ceram A3 genommen. Der Schmelz sollte bei der Trilaminar Technik ruhig 1,5 mm dick sein, damit noch Kapazitäten beim Einschleifen drin sind. Ausserdem sind die natürlichen Schmelzschichten im Seitenzahn auch in diesem Bereich. Genau genommen ist das Tetric A3 keine optimale trilaminare Schmelzschicht. Aber ich muss erstmal meine A3 Vorräte aufbrauchen und steige dann vielleicht auf GC Essentia JE (Junior Enamel) um. Ich habe mit diesem Material schon bei einem Komposit Kurs von Stephane Browet gearbeitet und fand es gut.

trilaminar Komposit technik nachkontrolle

Nachkontrolle nach einer Woche

Die Idee der Bioemulationtechnik ist, dass das dunkle Dentin durch die Fissuren durchscheint. Denn dort ist die Schmelzschicht am dünnsten. Ich habe hier aber mit etwas brauner Malfarbe von Loser (HFO Stain Brown) nachgeholfen.

Fazit

Das wichtigste für mich ist, dass eine ästhetische Komposittechnik im Seitenzahnbereich nicht mehr Zeit kostet. Ich liebe mitlerweile das GC Flo und kann nicht mehr ohne arbeiten. Die Röntgenopazität ist aber leider eher im Dentinbereich. Das sorgt für etwas gewöhnungsbedürftige Röntgenbilder, besonders wenn das sehr röntgenopake Venus CL als DEJ mit eingesetzt wird.

Wenn man auf das transparente Flow verzichtet, heisst diese Technik dann nur Bilaminar Technik.

Nächste Woche werde ich einen Fall inklusive Röntgenbild hochladen. Bis dahin wünsche ich Euch noch eine schöne Woche.

 

Euer SaureZaehne.de Team

Posted by Georg in Kofferdam, Komposit, Von Zahnärzten für Zahnärzte, 0 comments

Caninisierung von Oberkiefer Prämolaren

von Friedrich Sauer

Caninisierung

Habt Ihr mal nach Caninisierung im Internet gesucht? Google glaubt tatsächlich, dass man Kanonisierung meint. Tja, Zahnärzte sind zu speziell für Suchmaschienen. Ich selber habe diesen Begriff auch zuerst vor zwei Jahren bei diesem Video vom Dental Online College  gehört. Es ist ein Mitschnitt von einem APW-Kongress in Heidelberg, bei dem Prof. Frankenberger bei einen frakturierten palatinalen Höcker von einem 14er eine Caninisierung vorgeschlagen hat. Ab Minute 27 wird der Fall besprochen, falls Ihr vorspuhlen wollt. Aus diesem Kongress ist auch eine Buch entstanden: „Mehr Zahnerhaltung“. Ich habe es noch nicht gelesen, es ist aber auf meiner „watchlist“.

Caninisierung – ein Fall

Frakturierte, palatinale Höcker sind zum Glück selten, aber es seit dem Vortrag habe ich ein paar Caninisierungen durchgeführt. Hier ist eine:

Ausgangsansicht von palatinal vor Caninisierung

Ausgangsansicht von palatinal vor Caninisierung

caninisierung-IMG_1404

Ausgangsansicht von okklusal vor Caninisierung

Für mich stellt sich immer nur die Frage, ob der Zahn isolierbar ist. Denn wenn man ihn mit Kofferdam isolieren kann, dann ist er auch restaurierbar.

Füllungs ex vor Caninisierung

Füllungs ex und Isolation mit Brinker B6

caninisierung-IMG_1412

Retraktiongsring, Ligatur und Nik Tone Kofferdam

Die Isolation war hier schwer, eine etwas individualisierte Brinker B6 hat die Restauration dieses Zahns möglich gemacht.

Caninisierung von einem Prämolaren

Caninisierung von einem Prämolaren

Dieses Bild wurde erst ein paar Wochen nach der Behandlung aufgenommen. Palatinal sieht die Gingiva genauso aus wie an den Nachbarzähnen. Die entscheidene Frage ist jetzt, ob der Kontaktpunkt zum 5er auch reicht oder ob doch eine indirekte Restauration nötig ist. Die Wurzelfüllung wurde hier in einem seperaten Termin revidiert und ein Glasfaserstift in den bukkalen Kanal zementiert.

Fazit – Zahnumformung von Prämolar zu Canini/Eckzähnen

Die Indikation ist zum Glück selten. Als Zahnarzt ist man immer bestrebt, solch einen frakturierten Höcker wieder aufzubauen, aber genau genommen ist dies gar nicht nötig. Auf diese Weise hat man wahrscheinlich eher ein höheres Risiko für eine erneute Fraktur an dieser Stelle, oder? Was meint Ihr?

 

Euer Team von Saure Zaehne

Posted by Georg in Kofferdam, Komposit, Von Zahnärzten für Zahnärzte, 0 comments

Zahnlücke – Behandlung von schwarzen Dreiecken zwischen Frontzähnen

Von med. dent. Friedrich Sauer

Wie nennt man diese Zahnlücken/ schwarzen Dreiecke?

Eine der bekanntesten Zahnlücken ist die klassische „Madonna“ Lücke. Madonna hat zwischen den oberen Schneidezähnen ein sogenanntes Diastema mediale. Sollte jedoch „nur“ das Zahnfleisch zurück gegangen sein, entsteht ein „schwarzes Dreieck“ zwischen den Zähnen.

Beispielbild für ein schwarzes Dreieck

schwarzes Dreieck am Unterkiefer Frontzahn

Unterkiefer Frontzahn Foto von einem schwarzen Dreieck

Abgebildet sind hier Unterkiefer Frontzähne mit multiplen Diastemas, welche diesen optischen Effekt eines schwarzen Dreiecks erzeugen.

Behandlung/ Therapie von Diastema / Zahnlücken

  1. Kieferorthopädie, die Zähne mit kieferorthopädischen Kräften in die optimale Position bringen
  2. Zahnumformung mit Komposit, die Zahnlücke durch eine Zahnverbreiterung schliessen
  3. Veneers, dünne Keramikschalen die auf die Zähne geklebt werden

Welches ist die Optimale Behandlung? – Allgemein

  1. Ich selber finde die Kieferorthopädische Variante am elegantesten. Jedoch muss ein kieferorthopädisches Gerät für 6 – 24 Monate getragen werden. Diese Geräte können festsitzende Brackets oder durchsichtige Schienen sein. Nach Ablauf der Therapie ist ein Retainer, ein dünner Draht der hinter den Zähnen befestigt wird, nötig um zu gewährleisten das die Zähne an der Stelle bleiben. Bei einem klassischen schwarzen Dreieck wie im Beispielbild ist diese Behandlung nicht geeignet.
  2. Eine Zahnumformung mit Komposit ist für mich ganz klar auf Platz 2! Da Zähne oft gar nicht beschliffen werden, muss die Oberfläche nur gereinigt und angeraut werden. Das Komposit wird dann Schicht für Schicht an den Zahn geklebt und die Zahnlücke verschwindet dadurch. Dies ist auch sehr gut zum Verschluss von schwarzen Dreiecken möglich. In der Regel ist dazu nur Behandlungstermin notwendig.
  3. Veneers sind Keramikschalen die im Zahntechnischen Labor hergestellt werden. Die Zähne müssen dazu beschliffen werden und danach erfolgt eine Abformung der Zähne. Es sind also mindestens zwei Behandlungstermine nötig, wobei das zahntechnische Labor fast immer einen separaten Anprobe Termin möchte.

die Optimale Behandlung – Fallbezogen

Es kommt immer auf die individuellen Wünsche der jeweiligen Person mit der Zahnlücke an. Daher beziehe ich mich jetzt nur auf das Beispielbild. Hier sind die schwarzen Dreiecke das Hauptproblem und sind erst mit der Zeit entstanden. Da Kieferorthopädie hier ausscheidet ist eigentlich nur die Frage Zahnumformung mit Komposit oder Veneers.

Für Veneers müssen in diesem Fall die Zähne recht stark beschliffen werden, um die dunklen Zwischenräume abzudecken. Beim beschleiffen von Zähnen besteht immer ein Risiko von ca. 15% das innerhalb von 5 Jahren eine Wurzelkanalbehandlung an diesem Zahn nötig ist. Da Veneers aus Keramik bestehen, ist eine Reparatur oder Korrektur nicht so einfach.

Komposit hingegen ist leicht reparierbar und Korrekturen sind einfacher möglich, da diese direkt im Mund gemacht werden können. In diesem Beispiel kann mit Komposit schon ein sog. „Mock Up“ erstellt werden um das ungefähre Ergebnis zu zeigen. In diesem Fall ist Komposit meine erste Wahl da die Zähne dazu nicht beschliffen werden müssen. Es ist die zahnsubstanzschonenste Variante.

Therapievorschlag für die behanlung von schwarzen Dreiecke direktes Mock up mit Komposit

Therapievorschlag für die Behandlung von schwarzen Dreiecken – direktes Mock up mit Komposit

Das Mock Up ist wichtig um darzustellen wie das Endergebnis aussehen kann. Denn jetzt ist zwar das mittlere schwarze Dreieck verschwunden aber das kleine seitliche stört noch die Harmonie. Dieser Zwischenraum soll zusätzlich noch geschlossen werden.

Das Ergebnis – Das Ende der Zahnlücke

Zahnumformung mit Komposit verschluss der Zahnlücke

Zahnumformung mit Komposit – Verschluss der Zahnlücke

Dies ist das Ergebnis direkt nach Entfernung vom Kofferdam. Das Zahnfleisch ist noch etwas gereizt aber die schwarzen Dreiecke sind nach diesem einen Behandlungstermin schon verschwunden. Oft empfehle ich einen kurzen Politurtermin um eventuelle Kleberreste zu entfernen.

Ich denke das hier das individuelle Optimum erreicht wurde und die Zahnsubstanz maximal geschont.

Worauf noch zu achten ist …

Ein paar Gedanken noch zum Schluss:

  1. Falls man die Zähne aufhellen möchte, sollte dies vor der Zahnumformung geschehen. Die Farbe vom Komposit bleibt gleich, beim Bleichen werden nur die natürlichen Zähne heller
  2. Komposit sollte optimalerweise in der Kofferdam Technik angewendet werden, sollte der Zahnarzt kein erfahrener Kofferdam Anwender sein beeinträchtigt dies die Klebung zwischen Zahn und Komposit
  3. mit regelmässigen professionellen Zahnreinigungen sollte man Zahnverfärbungen vorbeugen

Fazit: Zahnlücke und Komposit

Dieser Blogeintrag ersetzt natürlich nicht das Gespräch mit einem Zahnarzt. Aber bei einer Zahnlücke wie dieser merke ich immer wieder das eine Zahnumformung mit Komposit kaum angeboten wird und Patienten sollten im Internet nach Zahnärzten suchen die eine Behandlung von schwarzen Dreiecken mit Komposit, bzw. eine Frontzahnkorrektur oder Zahnumformung mit Komposit anbieten.

 

Viel Erfolg

 

Dein Saure Zähne Team

 

PS:

Auf der Webseite der DGÄZ wird unter dem synonym Komposit-Veneer alles zu diesem Thema beantwortet

Posted by Georg in Allgemein, schwarzes Dreieck, Zahnlücke, Zahnumformung, 0 comments