Podcast #18 – Komposit Malfarben

Komposit Malfarben

Komposit Malfarben habe ich lange für unnötig gehalten, aber nach einem Kurs bei Stephane Browet musste ich es einfach auch anwenden.

Im Podcast spreche ich über verschiedene Malfarben mit denen ich schon Erfahrungen sammeln konnte. Also Malfarben wie IPS Empress Direct Color, GC Essentia Modifiers, Optiglace und Enamal Plus Stain.

Am besten hört ihr euch den Podcast gleich an.

Komposit Malfarben

Download vom Podcast

Oder hier Klicken zum Download.

Fazit

Ich persönlich möchte ich nicht mehr ohne Malfarben arbeiten. Wenn ihr mehr über Komposit hören wollt und noch nicht den Komposit Podcast gehört habt dann klickt hier.

 

Wie geht es weiter?

Ich muss mehr podcasten! Es sind ja in der letzten Zeit ein paar andere Dentale Podcasts dazu gekommen die vorhaben wöchentlich etwas zu veröffentlichen. Dazu schreibe ich bestimmt auch etwas. Seit gespannt!

Posted by Georg in Podcast, 0 comments

Viktor Shcherbakov – Komposit Videos

Viktor Shcherbakov

Viktor Shcherbakov … seine Fälle bei Facebook sind sowohl Fotografisch als auch Zahnmedizinisch absolute Weltklasse. Bei Style Italiano bin ich auf diesen Post von Ihm gestoßen:

https://www.facebook.com/groups/styleitaliano/permalink/1789612921098200/

 

Das spannende an dem Post sind die drei Videos dazu.



 

Folgende Dinge in diesen Videos augefallen:

  1. einen extra Kanülen Aufsatz Update: Es ist kein Luftbläser sonder 96% Ethanol
  2. es wird viel gesandstrahlt mit 27 micron Aluoxid
  3. er aktiviert die Phosphorsäure(Ultraetch) mit einem Pinsel
  4. die drei Zähne wurden in zwei Terminen behandelt, in Deutschland gefühlt undenkbar
  5. bei Kontaktpunktgestaltung vom 6er distal verlässt er sich nicht nur auf den Spannring, sondern appliziert zusätzlich druck mit Kugel und Heidemann
  6. am 6er mesial verzichtet er wiederum auf eine Matrize
  7. im zweiten Termin arbeitet er mit einem Minigegekiefer
  8. die modellation der Okklusalfläche erfolgt mit Applitip mit „modeling Resin“, Endo Sonde und Pinsel die aussieht wie die Lab Brush
  9. die Malfarbe wird auch per Endosonde appliziert
  10. wenn man sich die Vorher Nachher Bilder anschaut ist die Anatomie vom 5er jetzt viel komplexer als vorher
  11. er poliert ohne Wasserkühlung

Fazit Viktor Shcherbakov

Also Victor ist schon absolute Weltklasse. Er gibt internationale Kurse in Moskau, drei Tage Kurs kosten 2000€ inkl Airport Transfer und Unterkunft. Ich betone das so weil Maxim Belograd auch immer Packages anbietet mit Unterkunft. Ich glaube das so etwas Zukunft hat da dadurch die Teilnehmer viel besser untereinander Netzwerken können. Dies ist etwas was ich auf Fortbildungen oft vermisse.

Wer Viktor gut findet der sollte mal im Suchmodus von Facebook seine Fälle sich anschauen. Er macht auch viel gestackte Fotos wodurch seine Bilder unglaublich scharf werden. Teilweise hat er auch schon Bilder von seinem Studio Set up gepostet und das sieht schon krass aus wenn der Patient auf dem Behandlungsstuhl zwischen zwei Softboxen fotografiert wird. Am 8.4.2018 hat er jetzt noch zusätzlich dieses Video für seine Fans hochgeladen und es ist super!

Wie geht es weiter?

Das Wetter draußen wird immer besser aber es lohnt sich den Blog zu besuchen! Seid gespannt.

Das Saure Zähne Team

 

Posted by Georg in Kofferdam, Komposit, Von Zahnärzten für Zahnärzte, 0 comments

Fortbildung direkte Glasfaser Klebebrücken mit Ian Kerr (UK) auf Englisch

Direkte Glasfaser-Klebebrücken

Ian Kerr kommt tatsächlich nach Berlin und spricht über direkte Glasfaser-Klebebrücken!

Im Podcast mit Mindaugas wurde schon angedeutet, dass da etwas in Planung ist. Jetzt steht der Termin und am 18.05. gibt es einen Kurs mit Seltenheitswert. Es geht um direkte Glasfaser-Klebebrücken, ein Thema für das es in Deutschland kaum Referenten gibt. Aber das Beste ist der Preis! Für den Kurs muss man gerade 180 € zahlen.

Anmelden kann man sich auf der GC Germany Webseite: www.GCFortbildung.de

Vielen Dank an GC Germany, die recht spontan diesen Kurs unterstützen.

Ort: Berlin (Wilmersdorf) genaue Adresse folgt
Datum: 18.05.18

Zeit: 14-18Uhr

Direkte Glasfaser Klebebrücken
RIPE und Ian Kerr

Ripe, eine Facebook Gruppe für Zahnärzte, ist Schuld daran, dass Ian genau an diesem Pfingstwochenende in Berlin ist. Denn von Freitag bis Sonntag findet ein RIPE Event in Berlin mit Ricardo Kern statt. Der Kurs war nach 12 Stunden ausgebucht und richtet sich an chirurgisch tätige Zahnärzte, die implantieren. Also hat dieser Kurs weder Ian noch mich angesprochen, aber er möchte nur das soziale Programm mitmachen. Daher hat er mich gefragt, ob wir nicht einen Kurs in Berlin organisieren können, wenn er eh vorhat, vor Ort zu sein. Ian ist in Großbritannien als „Father of Fibers“ bekannt und arbeitet schon lange mit Glasfasern und hat auch eine kleine Firma „Fibrebond“ gegründet, die Glasfaserprodukte verkauft.

Auf seiner Facebookseite zeigt er Fälle aus der täglichen Praxis.

Happy New YearThis case shows a direct FRC composite build up I completed at the end of last year.The case was…

Gepostet von Fibrebond am Dienstag, 2. Januar 2018

This case shows a direct FRC bridge at 9 year review.The bridge was created following the loss if UR2/UL2 that caused…

Gepostet von Fibrebond am Dienstag, 27. Juni 2017

 

Ich mag seine Fälle sehr weil sie gut erklärt werden, mehrjährige Recalls haben und gute  bodenständige adhäsive Zahnmedizin zeigen.

Wie geht es weiter?

Es war ruhig hier im Blog, aber das soll sich wieder ändern! Seid gespannt. Euer Team von Saure Zaehne

Posted by Georg in Fortbildung, Komposit, Von Zahnärzten für Zahnärzte, 0 comments

#versteckteZucker

#versteckteZucker

#versteckteZucker
Am Wochenende habe ich Sushireis gemacht. Auf 350 g sollten 25 g Zucker. In den 60 ml Reisessig waren effektiv 20 g Zucker und in den 10 ml Mirin 5 g Zucker. Das hat mich schon überrascht.

Wie geht es weiter?

PH Werte sind mal ein Thema hier im Blog gewesen, aber leider klinisch vollkommen uninteressant. Beim Zucker sieht das anders aus.

Posted by Georg in Allgemein, 0 comments

Podcast#17 Atraumatische Extraktion warum ich Zalex und nicht Benex gekauft habe

Podcast: Atraumatische Extraktion

atraumatische extraktion

Inspiriert durch Vorträge von Prof. Krastl, Prof. Filippi und Ralf Krug habe ich mir das Zalex-System gekauft, um atraumatisch Extrahieren zu können, mit dem Ziel, den Zahn wieder zu replantieren. Man kann es jetzt chirurgische Extrusion nennen oder intentionelle Replantation.

Wer tolle Fälle dazu sehen will, der kommt nicht um den Vortrag von Prof. Krastl herum beim DOC.

Das Zalex-System wurde von Dr. Helke einem Zahnarzt aus Magdeburg erfunden. Bei Möhrle findet man auch einen Preis.

Benex wurde auch vom Oralchirurgen Dr. Syfrig aus der Schweiz erfunden und den aktuellen Preis findet man bei Schneiderdental.

Interessanterweise wurde Benex wirklich für die atraumatische Extraktion erfunden, während Zalex für jede Extraktion genutzt werden kann.

Download vom Podcast

Und hier könnt ihr den Podcast downloaden.

Fazit

Im Zeitalter von Implantaten mit gefühlten 99 % Erfolgsgarantie fragt man sich natürlich, warum man einen intentionelle Replanation braucht. Ich nenne es jetzt einfach vegane Zahnmedizin, nur um voll im Trend zu sein.

Der nächste Schritt ist dann die Zahntransplantation. Ich werde dazu den toothtransplantation Congress in Rotterdam besuchen.

Wie geht es weiter?

Wenn der Podcast etwas anders klingt, dann liegt es daran, dass ich sehr viel daran editiert habe. Ich bin geschockt, wie oft ich dreimal hintereinander „ähm“ sagen kann. Die DGET-Frühjahrstagung steht vor der Tür. Doch 540 € waren mir zu viel für das gebotene Programm. Aber dafür sehe ich Jöran bald wieder zu Podcasten. Das wird ein Spaß.

Bis Bald!

Posted by Georg in Podcast, 0 comments

Kostenloses Coaching vom Saure Zähne Blog

Kostenloses Coaching

Kostenloses Coaching

Es gibt eine Menge Dentaler Coachs und ich möchte keiner davon werden. Warum also ein Coaching verschenken?

  1. Ich will euch kennenlernen!
  2. mir macht es Spaß, über Zahnmedizin zu sprechen
  3. und die Idee ist ein super Projekt für 2018

Wie soll das ganze ablaufen?

Den Saure Zähne Blog gibt es ja schon seit fast drei Jahren und sicher habt Ihr Fragen, die Ihr nicht in einem öffentlichen Kommentar preisgeben wollt. Also lasst Euch einfach von mir kostenlos Coachen. Ich habe der Einfachheit das ganze auf ein telefonischen bzw. online Coaching limitiert. Ich könnte mir aber auch vorstellen einfach zu jemanden zu fahren. Doch dazu müssten dann anfallende Reisekosten und Spesen übernommen werden.

Wie kann man sich bewerben?

Ich könnte jetzt eine super Marketing Aktion daraus für den Blog machen. Teilnehmer müssten das obere Bild in Ihrem Facebook Profil teilen oder alle möglichen Dinge online abonnieren. Aber Ihr müsst mir einfach schreiben, das Ihr Bock darauf habt. Ob per Facebook oder in den Kommentaren ist egal. Am Ende lose ich die Gewinner aus.

Update:
Am 03.03.2018 wird gelost, Anmeldungen werden bis dahin noch angenommen!

Wie geht es weiter?

Auf meinem PC ist noch ein Podcast, den ich bearbeiten muss: es geht um atraumatische Extraktionen.

Also bis bald.

 

Posted by Georg in Von Zahnärzten für Zahnärzte, 12 comments

Neuer look, Neues Logo und ein RIPE Badge

Neuer Look und Neues Logo

neues logoDer Blog ist schon knapp drei Jahre Online und das Logo damals hat sich noch sehr an dem Konzept mit den PH-Werten orientiert. Es wurde also höchste Zeit für ein neues Logo. Auch das Webseiten Layout wurde optimiert. Wir waren also fleißig.

RIPE Badge

Sehr fleißig war auch Friedrich Sauer. Er ist wie knapp 55000 andere Zahnärzte Mitglied in der Facebookgruppe „RIPE“. Dort posten Zahnärzte aus aller Welt Fotos von Ihren Fällen und müssen dabei aber ein paar Regeln befolgen. Zum einem werden nur „full protocol cases“ akzeptiert und alle müssen respektvoll miteinander umgehen. Wer Style Italiano kennt weiß das dort mittlerweile zu viele nichtssagende Bilder von Veneers mit gezuckerten Lippen gepostet werden. Teilweise fallen dort auch sehr fiese Kommentare die niemanden Motivieren sich sehr dort einzubringen. Bei Ripe hingegen werden regelmäßige Poster auch mit bestimmten „Badges“ belohnt. Friedrich hat mit knapp 60 Fällen das grüne Ripe Badge bekommen und ist der erste Empfänger aus Deutschland. Herzlichen Glückwunsch.

Grün steht für regelmäßiges exzellentes Posten.

Blau steht exzellentes Posten von schwierigen Fällen.

Rot steht für wahnsinnig schwierige Fälle (hat bisher nur einer bei RIPE)

Schwarz bekommen nur Referenten die beim RIPE Symposium auftreten

Siber sind die RIPE Admins

Gold bekommt der beste Fall des Jahres.

Kursempfehlung

Wenn jemand von euch mal einen richtig guten Kompositkurs besuchen will dann empfehle ich euch den von Mindaugas Kudelis. Der Kurs findet in Rumänien statt aber die Flugpreise sind von Berlin aus sehr überschaubar. Aktuell würde ich von Berlin über München 200€ hin und zurück zahlen und der Zweitages Kurs selber kostet knapp 300€. Die Preise von Mindaugas werden in Zukunft bestimmt steigen daher kann ich diesen Kurs sehr empfehlen!

Wie geht es weiter?

Das Podcast Team bereitet gerade wieder etwas vor. Seid gespannt.

Dein lieblings Team von Saure Zähne

Posted by Georg in Allgemein, Von Zahnärzten für Zahnärzte, 0 comments

Buchtipp: Frankenbergers Adhäsive Zahnheilkunde

Adhäsive Zahnheilkunde

 

Seit 2012 wollte ich mir das Buch adhäsive Zahnheilkunde kaufen. Aber ich habe immer auf ein guten Angebot gewartet. Lustigerweise kam dieses Angebot jetzt in der ZM Werbung.

Die Firma Rothacker hat das Buch für 50€ im Programm und heute habe ich es endlich bestellt.

Beim stöbern ist mir noch ein Buch für 8€ aufgefallen: Praxisleitfaden Endodontie von 2006. Ich habe ein paar alte Komposit Bücher in die ich gerne reinschaue und für 8€ kann man nichts falsch machen.

Und wer kein Bock mehr auf Menschen hat der kauft einfach dieses Buch: Zahnheilkunde in der Pferdepraxis. Immerhin von 2007.

Wie geht es weiter?

Das war ein kurzer Mittwochsbeitrag. Beim nächsten Mal kommt wohl wieder ein Podcast.

 

Viel Spaß, euer Team von Saure Zaehne.

Posted by Georg in Buchtipp für Zähnärzte, Von Zahnärzten für Zahnärzte, 0 comments

Podcast #16 – MTA Preisvergleich 2018

MTA Preisvergleich 2018

Der letzte MTA Preisvergleich wurde hier im Blog 2015 geschrieben. Seit dem sind neue Produkte auf den Markt gekommen die für den Anwender leichter im Handling sind und nur unwesentlich teurer. Ein Beispiel dafür ist Bio MTA+ von Cerkamed und Angelus Repair HP. Beide binden sehr schnell ab und sind von der Konsistenz eher Cavit artig. Dies ist gerade schön für Anwender die bisher nicht mit der klassischen MTA konsistenz vom nassen Sand zurecht kamen.

Preisvergleiche sind im MTA Bereich gar nicht so einfach da es unterschiedlichste Verpackungen gibt. Wenn man alles mit dem Gramm Preis vergleicht kann man bestimmt Produkte sehr günstig erscheinen lassen. Aber man muss gleichzeitig überlegen ob sich eine 40iger MTA Packung in der eigene Praxis überhaupt lohnt.

Interessanterweise ist Biodentine aufs Gramm gesehen das günstigste MTA. Im 2015er Preisvergleich konnte ich nicht online herausfinden wie viel Material in einer Kapsel ist. Medcem ist pro Gramm das zweit günstigste MTA auf dem Deutschen Markt. Aber um diese Preise zu bekommen muss man bei Medcem 40 Kapseln kaufen und bei Biodentin sind in der kleinsten Packung 15 Stück. Manche Praxen brauchen gar nicht so viel MTA. Biodentine ist zudem nicht dosierbar und dann kostet eine Kapsel pro Anwendung gleich Netto 7,33€ (8,72€inkl Mwst).  Dann sind Produkte die man frei Dosieren kann interessanter wie der Speiko MTA Zement oder Harvard MTA Universal. Der Grammpreis ist zwar fast der dreifache von Biodentine aber dafür dosierbar.

Jedoch hat das selber dosieren auch Nachteile. Besonders wenn Zuviel angemischt wird. In diesem Fall ist das bereits in 0,14g dosierte „polnische“ MTA cleverer Verpackt und pro Gramm immer noch im Preisbereich vom Speiko MTA Zement. Ich dachte immer das 0,14g die kleinste Dosis auf dem Markt bleibt. Aber Angelus hat mit Repair HP („High Performance“) eine 0,085g Dosis auf den Markt gebracht.

Für Praxen die noch nie MTA angemischt haben und kaum MTA brauchen sind die Harvard MTA Caps interessant. Eine Packung enthält nur zwei Kapseln und das anmischen übernimmt die Maschine. Bei Harvard kann man sich dazu noch aussuchen ob man das MTA sowohl als Flow Variante in den Caps als auch als schnell abbindendes Produkt und eine Kombination von beidem. Da hat sich ein Hersteller richtig Gedanken gemacht und das ist Lobenswert.

Den günstigsten Einstiegspreis hat wiederum Cerkamed. Für netto 19,98€ bekommt man drei 0,14g Dosen und kann sofort loslegen.

MTA Preisvergleich Tabellen

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Podcast MTA Preisvergleich

Wer nicht lesen will der hört sich einfach alles zum Preisvergleich an. Hier könnt ihr den Podcast herunterladen.

 

Wie geht es weiter?

Die letzten  Beiträge .waren alle Podcasts. Mal sehen was als nächstes kommt.

 

Seid gespannt!

 

Euer Podcast Team von SaureZaehne.de

Posted by Georg in MTA, Podcast, Von Zahnärzten für Zahnärzte, 0 comments

Podcast #15 – eine ICON Alternative zur Kariesinfiltration

eine ICON Alternative zur Kariesinfiltration

Ich finde das Icon Konzept spannend.Es gibt uns Zahnärzten noch eine Therapie Option bevor man invasiv an den Zahn rangeht und verlängert dadurch den Lebens Zyklus vom Zahn. Ich wurde gebeten einen Podcast zu einer Icon alternative aufzunehmen. Im Blog wurde hier schon ein Fall gezeigt.

Das ganze geht ist ein kleiner Teil vom Genfer Konzept Workshop und Prof Krejci hat auf der ZWP einen Artikel zu diesem Thema geschrieben den ich im Podcast erwähne.

Wer nach dem Podcast noch mehr von Krejci sehen will kann auch sein Webinar anschauen. Wenn ich mich richtig erinnere kommt der spannende Teil aber erst zum Schluss bzw. im letzten drittel.

Download vom Podcast

Den Podcast könnt ihr hier downloaden.

Wie geht es weiter?

Diese Woche war Podcast Woche. Ich hoffe es gefällt euch.

 

Euer Team von Saurezaehne.de

Posted by Georg in Podcast, 0 comments