Podcast #1 Projekt Podcast für Zahnärzte von Zähnärzten

Podcast für Zahnärzte von ZAhnärzten

  • Schreib!
  • Fotografier!
  • Dreh Videos!
  • Sprich?

2015 wurde der Saure Zähne Blog gegründet, wir haben am Anfang viele pH-Werte gemessen, 2016 uns auf die Zahnmedizin fokussiert mit Videos und Bildern von unseren Fällen. 2017 kommt ein neues Projekt dazu. Jöran, ein bisher unbekannter Name in der Saure Zähne Blogwelt, hat mit mir zusammen ein neues Projekt begonnen. Wir beiden werden Podcasten.

Die ersten Folgen sind schon auf unseren Computern. Als wir angefangen haben aufzunehmen, hatten wir noch keine Idee für einen Namen und selbst jetzt ist dies noch nicht zu 100 % geklärt. Aber wer braucht schon einen Namen, wenn man einfach loslegen will?

In der ersten Folgen unterhalten wir uns hauptsächlich nur miteinander. Dies wird sich jedoch auch bald ändern! Die ersten Interviewzusagen haben wir schon und wir freuen uns jetzt schon riesig darauf.

Fazit – Podcast für Zahnärzte

Mein Fazit nach vier aufgenommenen Folgen: Podcasten macht Spaß! Das sich zwei Zahnärzte in Deutschland zusammensetzen und über Zahnmedizin sprechen, gibt es meines Wissens bisher noch nicht. Klar gibt es amerikanische Podcasts wie die Dental Hacks, die hier schon einmal erwähnt wurden und ganz klar auch eine Inspiration für uns sind. Im Bereich deutsche Podcasts für Zahnärzte von Zahnärzten findet sich quasi nichts bei Google. Die bisherigen Zahnarztpodcasts sind laut Google eher Praxispodcasts für Patienten. Das ist Schade und auch höchste Zeit, dass dies geändert wird!

Die erste Folge

In der ersten Folge sprechen wir beide über die Stellensuche für Zahnärzte in Berlin. Also wo findet man Stellen, was verdient ein Zahnarzt in Berlin und was sollte man im Bewerbungsgespräch vermeiden. Bei Jöran sind die Erfahrungen von der Stellensuche noch recht frisch, jedoch ist er schon mit Berufserfahrung nach Berlin gekommen. Georg hat direkt nach der Uni in Berlin angefangen zu arbeiten und weiß, dass es nicht einfach ist, eine gute Stelle in Berlin zu finden.

Hier ist der Link zum Podcast Folge 1 – Stellensuche für Zahnärzte in Berlin.

Hier kann man den Podcast als mp3 herunterladen.

Wie geht es weiter?

In der zweiten Folge sprechen wir über besonders über Wurzelspitze und andere Seiten im Internet, die für uns Zahnärzte interessant sind.

Ich veröffentliche  die Podcasts erstmal hier im SaureZaehne Blog, ein separate Podcast Webseite kommt bestimmt auch bald.

Viel Spass beim Anhören!

Posted by Georg

Zahnarzt, Endodontologie (Tätigkeitsschwerpunkt), Zahnumformung mit Komposit sowie Behandlung von Diastema und schwarzen Dreiecken in Berlin

4 comments

Hey Vüsal,

vielen Dank für das positive und ausgiebige Feedback. Ja, dass mit den 1400 wurde mir so überliefert, kenne aber auch ganz viele Kollegen denen 1600 angeboten wurde.
Danke für die Themen-Anregungen, zu den verschiedenen Curricula (bes. Endo) wird zeitnah eine Episode kommen 🙂
Bis dahin wünsche ich erstmal einen schönen Tag.

Beste Grüße
Jöran

Vüsal Zeynalli

Das war sehr interessant, danke Jöran und Georg! War die Geschichte mit 1200 brutto Wahr? Welches Jahr war das? Da fühle ich mich dann glücklicher dass ich damals mit 2800 angefangen hatte und nach 2 Monaten es 3200 geworden war (+Weihnachtsgeld, 35St. pro Woche). Bei der 2. Stelle war ich nach Frankfurt umgezogen und mich an 18 Praxen beworben. Ich hatte mich nur zu den Anzeigen beworben, also keine Initiativbewerbungen. Ich wollte es machen, weil ein Freund von mir meinte er hatte 60 Praxen beworben und bei 61. Praxis hatte er Glück. Und ich dachte bei mir wird es auch so aber nach 2 Wochen hatte ich schon 3 Zusagen, von insgesamt ca. 6 Vorstellungsgesprächen. Viele Praxen hatte ich schon mal im Voraus abgesagt weil ich eine gute Praxis schon gefunden hatte. Ich denke Raum Berlin unterscheidet sich stark von anderen Regionen, da sind die Löhne niedriger. Allerdings hatte ich eine Freundin, die mit mir zusammen studiert hatte, sie bekam 1700 brutto in Heidelberg, und eine andere 2500 brutto aber wurde nach 3 Monaten entlassen. Viele meine Freunde bekamen zwischen 2000-2800 als Anfänger. Das war Rhein-Neckar Region. Außer mir war 2700 maximal was ich bis jetzt als Fixgehalt bei einem Assistenzarzt gehört hatte.

In Raum Frankfurt hatte eine Praxis mir 1750 brutto vorgeschlagen, das war niedrigster Lohn dass ich gesehen hatte. Diskrepanz der Löhne sind bei den Zahnarztpraxen ist extrem, zumindest in Hessen, weil die Praxen selbst sehr unterschiedlich sind.

Und ich denke es kommt drauf an wie deine Bewerbung aussieht (besonders dein Lebenslauf!) und wie du dich beim Gespräch verkaufst.

Mein Vorschlag für das nächste Mal:

Titeln und Spezialisierungen

– Lohnt es sich nach dem Studium ein Doktortitel zu holen? Schätzen die Patienten tatsächlich einen Dr. Titel bzw. bevorzugen sie einen Arzt mit Dr. mehr? Welche Erfahrungen gibt es?
– Viele Ärzte holen sich aus gutem Grund unterschiedliche Titeln wie Master, Spezialist, Curriculist, Schwerpunktist usw. Welche wirtschaftliche Vorteile hat solche Titel?
– Finanzielle und Spaß-Leidenschaft-Aspekte ein Spezialist oder All-rounder Zahnarzt zu sein? Das leben als Spezialist Zahnarzt. Macht es spaß? Verdient man als All-rounder mehr?

Liebe Grüße,

Dr. Vüsal Zeynalli

Vielen Dank Gregor, der nächste gefällt dir bestimmt auch.

georg

Es ist der 30.12.2016 um 02:07Uhr in der Früh. Gerade lief noch der Podcast und ich schaue verwundert auf die Uhr: so spät schon??!? War also gut :D… Bitte weiter so und viel Spaß dabei!

Gruß Gregor S.

Schreibe einen Kommentar