Schwarzer NicTone und IDS 2017 Highlights

von Friedrich Sauer

Schwarzer NicTone

Ich habe eine Packung „Schwarzer NicTone“ oder Black Nictone auf der IDS ergattern können. Er ist noch nicht auf dem deutschen Markt verfügbar, aber ein Lieferant hat ihn schon bestellt.

Vor Isolation

schwarzer Nictone

Black Baby

schwarzer Nictone in Aktion

Gleich beim ersten Patient am Montag wurde auf schwarz umgestellt. Leider habe ich nur die Mediumdicke. Er hat eine matt schwarze Oberfläche, auf dem schwarzer Edding zur Perforationsmarkierung noch sichtbar ist. Blut sieht man kaum auf dem Kofferdam, was auch ein Nachteil sein kann. Aluoxid ist jetzt noch sichtbarer. Es ist noch zu früh für ein erstes Fazit. Ich kann mir vorstellen, dass es in der Front Sinn macht, einen schwarzen Kofferdam zu benutzten, um die Halo Effekte besser zu erkennen.

Ich probiere übrigens, immer die Kronen unter Kofferdam abzunehmen. Ist viel einfacher.

IDS 2017 Hightlights ausser Schwarzer NicTone

Die IDS ist vorbei und es wird dazu auch einen Podcast geben.

Aber solange die Erinnerungen frisch sind ein Artikel dazu.

Heka Unicline S

Wer den dänischen Hersteller für Einheiten nicht kennt, hat etwas verpasst. Die seit einem Jahr verfügbare Unicline S ist der Hammer! Optisch erinnert sie an die XO Einheiten, aber mit mehr Möglichkeiten. Es sind 6 Peitschen möglich und demnächst gibt es eine 7er Peitschenversion. So ist es fast möglich, während der Behandlung nicht mehr die Winkelstücke wechseln zu müssen. Da ich gerne den Eva Kopf benutze, muss ich bei der Kavo Einheit mindestens einmal pro Komposit-Restauration ein Winkelstück wechseln. Cool ist auch, dass durch LEDs Informationen auf den Patienten projiziert werden. Also Wasser an oder aus, ganz einfach aber simpel. Im Gegensatz zu XO sind auch am ZFA Element Polymerisationslampen möglich. Klingt trivial, aber würde dem XO Konzept widersprechen.

Diplomateinheiten habe ich mir auch angeschaut, weil die Premium-Variante auch 6 Peitschen hat. Ich war etwas enttäuscht auf dem Stand. Ich finde für Endos die Option bei Kavo super, nur mit Druckluft und Rosenbohrer zu arbeiten. Nachdem drei Leute am Stand mir gesagt haben, dass diese Funktion nicht möglich ist, konnte mir Nummer vier erst sagen, dass es doch geht. Ja, ich war sehr penetrant am Stand… .

 

DVT – Morita X800

Ich habe mir das neue Newtom DVT Go angeschaut. Es ist im 40.000 € netto Bereich, so wie damals das CS 9000 3D, das ich nutze. Bis aus die Variablen Volumen bis 10×10 ist die Bildqualität nicht besser geworden. Die Software war sogar schlechter als die von Carestream, Schade.

Eine Überraschung war jedoch das neue Morita DVT X800. Die haben es irgendwie hin bekommen, dass der Röstrahl parallel verläuft und somit Metallartefakte bei Wurzelstiften und vielleicht auch Implantaten nochmal geringer sind. Preislich ist man jedoch im 100.000 € Bereich. Leider gibt es keine Bissgabel, die ich beim CS 9000 lieben gelernt habe. Die müsste man im 3D Drucker dann konstruieren.

Workshops

Ein klares Highlight. Serhad Köken war super beim GC Workshop. Pro Stunde gab es auch nur vier Teilnehmer, so etwas findet man sonst kaum auf dem Fortbildungsmarkt.

Martin Trope hat einen XP Endo Shaper Workshop gegeben. Ich mag Trope und hatte zwei Offtopic-Spezialfragen im Gepäck. Alleine dafür hat es sich gelohnt.

 

MK DEnt

Im Zahnarzt Forum sind Reparaturen von Turbinen und Winkelstücken ein großes Thema. Der Hersteller MK-Dent ist bei der Instandhaltung am günstigsten und verkauft auch Werkzeuge zur Reparatur. Ich war positiv überrascht von dem Stand, da ich die Firma vorher nicht kannte. Die Turbinen sind nicht über das Depot erhältlich, aber dafür gibt es auf manche Premiummodelle drei Jahre Garantie.

 

Roland DWX-4

Es ist schon länger ein Artikel „Cerec Alternative“ in Planung. Diese Rolandfräse ist einfach super. Im Vergleich zu meiner Cerec Demo ist die von Roland gefräste Anatomie um Welten besser. Am Stand habe ich erfahren, dass zwei Scanner für diese Maschine optimiert worden sind. Der 3shape und demnächst auch der Dentalwings. Den Dentalwings Scanner werde ich mir demnächst mal genauer anschauen. Im Gegensatz zu 3Shape sind die Lizenzkosten deutlich geringer bzw. man kauft die Software und kann dann a lá Cerec überlegen, ob man sich die nächste auch kauft. Aber genauere Informationen suche ich dazu nochmal heraus.

Die DWX-4 ist übrigens eine Trockenfräse. Also Emax geht damit nicht. Wer chairside arbeiten will, braucht meiner Meinung nach kein Emax. Denn einen Komposit/Hybridkeramik-Block kann man leichter mit Malfarben individualisieren und Dank Universaladhäsive ist die Zementierung viel einfacher. Vielleicht bin ich in diesem Fall auch sehr Krecji fixiert.

Mikroskope – Flexion und Extaro 300

Das Flexion gibt es jetzt in einer Basisvariante ohne Kameraport und Variofokus zu einen Preis von knapp 11.500 € netto. Für Einsteiger unschlagbar, da der Rest bestimmt relativ einfach nachrüstbar ist.

Aber Zeiss hat natürlich mit dem Extaro 300 einen Knaller gelandet. Ein Knaller, weil niemand davor etwas wusste. Auf dem Stand waren die Mikroskope anfangs abgedeckt und niemand wusste, was sich dahinter verbirgt. Das Fluoreszenslicht da drin ist der Knaller. Ob das den Preis von bis zu 40.000 € netto rechtfertigt, ist unklar.

Networking

Man trifft schon sehr spannende Menschen auf der IDS. Die nächste Roots Summit wird vom 28.06. bis 01.07.2018 in Berlin sein. Viele Rooter waren auf der IDS und haben sich abends zum Kölsch getroffen. Mein Highlight war Josette Camilieri, sie ist auch 2017 schon in Berlin und ich hoffe sie hat nicht zweimal das gleiche Thema.

Einem Rooter habe ich sogar ein paar Blätter Schwarzer NicTone geschenkt. Lustiger Weise kam er aus Mexico, der Nictone Heimat.

 

Fazit

IDS 2019 ist auch schon gebucht … es wäre erst meine vierte.

Mal sehen, was dann spannend sein wird. Ob der schwarze Nictone dann noch aktuell ist?

 

Wie geht es weiter?

Noch einmal IDS aber dann ist es genug! Der Podcast kommt bald.

 

Euer Team von SaureZähne

IDS 2017

Also wenn man schon mit eine kleinen Action Cam auf der IDS 2017 ist, kann man auch mal ein paar Filme hochladen.



 

Beim GC Stand kann man sich für Hands on Workshops anmelden. Die Kurse werden wohl schnell ausgebucht sein, denn die Teilnehmerzahl ist auf vier Personen begrenzt. Es war mein erster Kurs bei Serhad und er war leider viel zu kurz aber gut.

Zeiss Extaro 300 – IDS 2017

Zeiss hat ein neues Mikroskop herausgebracht! Mit spannenden Filtern und einem Fluoreszenzmodus. Ich habe hier mal das Intro Video vom „global IDS launch“ hochgeladen.



Fazit

Live von der IDS … oder für was eine Action Cam so alles gut sein kann.

 

Viele Grüße von der IDS

 

Euer Saurezahne.de Team

Podcast #5 – Pulpotomie von bleibenden Zähnen nach dem Konzept der Vitalen Pulpa Therapie

Pulpotomie von bleibenden Zähnen

Pulpotomie von bleibenden Zähnen ist eines der Lieblingsthemen von mir. Da Jöran gerade sehr mit seiner Dokterarbeit beschäftigt ist, nutze ich diese Gelegeheit einmal, alleine über dieses Thema zu sprechen. Ohne Bilder über Pulpotomie von bleibenden Zähnen zu sprechen, ist natürlich eine Herausforderung, aber man kann es ja mal probieren.

Ich spreche über das Behandlungsprotokoll, Blutstillung, Studien, Abrechnung und über verschiedene MTA Preise.

Podcast Download

Wenn ihr den Podcast herunterladen wollt, dann bitte hier.

Oder ihr klickt einfach hier, um auf die Podcastseite zu kommen.

Wie geht es weiter?

Ich bin mal gespannt, wie Ihr diese Solo-Episode findet, mal sehen was für Fragen und Kommentare kommen.
Viel Spass!

 

Euer Team vom Saurezaehne Zahnarzt Blog und Generation Z Podcast

 

PS: Die IDS steht vor der Tür, ich werde da sein.

Isolation verblockter Kronen – Happy Birthday Kofferdam

von Friedrich Sauer

Isolation verblockter Kronen

Vor der Isolation verblockter Kronen habe ich mich immer gedrückt, bis ich in einem Kofferdam-Skript einen Trick dazu gefunden habe.


Ich habe schon im Blog zu einem ähnlichen Fall ein Video zu diesem Thema gepostet. Man nimmt Superfloss-Zahnseide und kann so den Kofferdam zwischen den verblockten Kronen abdichten. Vorher habe ich in solchen Fällen immer eher einen „Split Dam“ genutzt und je nach Lage mit flüssigem Kofferdam abgedichtet. Zufrieden war ich damit nie zu 100%.

Fazit

Ein kleiner etwas fummeliger Trick der Arbeit und Nerven sparen kann.

Andreas Habash hat mich daran erinnert, dass der Kofferdam am 15.03. 153 Jahre alt wird. Trotz des hohen Alters bin ich immer wieder überrascht, wie wenig Patienten Kofferdam kennen. Bei Revisionen frage ich auch immer im Vorgespräch, ob Kofferdam bei der initialen Wurzelkanalbehandlung benutzt wurde. Die Quote ist überschaubar und die Patienten nehmen es gut an. Also liebe Kollegen: benutzt mehr Kofferdam!

 

Wie geht es weiter?

Die IDS steht vor der Tür! Ich werde vor Ort sein und bin schon gespannt. Man trifft auf der IDS immer spannende Menschen, die man sonst schwerer zu Gesicht bekommt. Vielleicht sieht man sich ja.

 

Euer Team von SaureZaehne.de

Ätzgel – Total Etch – Zwei Viskositäten

von Friedrich Sauer

Ätzgel – Total Etch

 


Ätzgel
   

Ich benutze Optibond FL im „Total Etch“ Verfahren und habe heute in meinem Archiv dieses Video gefunden. In diesem Video gab es okklusal keinen Schmelz mehr, aber aus Routine nutze ich gerne das Kerr Etchand zur Schmelzätzung. Aber gerade in Endo-Kavitäten dauert es mit der Spitze, die ich fürs Kerr Etchand benutze, mir viel zu lange, um das Dentin zu ätzen. Daher nehme ich das Cerkamed Blue Etch, um quasi mit einem mal das ganze Dentin ätzen zu können.
Ich mache dies bestimmt schon seit zwei Jahren so im Post Endo Bereich als auch bei meinen direkten Kompositen.

Ein 60s Timer startet sobald ich mit dem Kerr Etchand fertig bin und nach 15s starte ich die Dentinätzung mit dem Blue Etch. Ab 30s fange ich dann mit Wasser an, die Säure abzuspühlen.

Fazit

Heute nur ein kurzer Blogeintrag, dabei könnte man über dieses simple Thema alleine schon viel mehr schreiben. Außerdem habe ich überlegt, zu schreiben, das ich „noch“ das Total Etch Verfahren nutze. Universaladhäsive sind stark im Kommen und sehr spannend.

 

Wie geht es weiter?

Der Kofferdamkurs in Stephane Browet war super! Dazu aber mehr später… bzw. der nächste Blogpost hat ein ganz besonderes Datum: 15.03.2017. Was wohl an diesem Datum wichtiges zahnmedizinisches passiert sein könnte?

 

Seid gespannt!

 

Euer Team von SaureZaehne